Angebot

Eine der häufigsten Autorenfragen lautet:
„Lektorat und Korrektorat? Was davon braucht mein Text denn wirklich?

Nun, grundsätzlich kann man sagen, dass jeder Text, der veröffentlicht wird, zumindest ein Korrektorat durchlaufen sollte. Selbst wenn Sie was Rechtschreibung etc. angeht, fit sind, werden und können Sie Ihren Text nicht so aufmerksam lesen, wie es ein unbefangener Dritter tun würde. Dadurch, dass Ihr Gehirn den Text gut kennt, blendet es Buchstabendreher und falsche Satzzeichen gerne mal aus – mal ganz davon abgesehen, dass selbst der beste Korrektor die korrekte Schreibweise des ein oder anderen Worts hin und wieder nachschlagen muss – Deutsch ist einfach eine sehr vielseitige Sprache. Daher: Ein Korrektorat ist bei für die Öffentlichkeit gedachten Texten unumgänglich.

Die Leistung des Korrektorats beinhaltet:

  • Orthografie,
  • Interpunktion,
  • Grammatik,
  • Silbentrennung,
  • sowie die korrekte Verwendung von Sonderzeichen.

_____________________________________________________

Wenn man seinen Text darüber hinaus optimieren lassen möchte, kommt das Lektorat ins Spiel. Hierbei lese ich Ihren Text zuerst einmal neugierig und unbefangen, schlüpfe sozusagen in die Rolle des Lesers, um die ersten groben Stolpersteine aufzuspüren. Im zweiten Durchgang gehe ich ins Detail und beginne mit der eigentlichen Arbeit am Text.

Hierbei überprüfe ich:

  • den Textaufbau und die Plausibilität des Inhalts,
  • ich spüre Wiederholungen auf
  • und nehme Stil, Satzbau etc. unter die Lupe.

Außer der direkten Arbeit am Text gehört natürlich auch die enge Kommunikation zwischen Ihnen und mir zur Leistung des Lektorats. So verfasse ich für Sie grundsätzlich Verbesserungsvorschläge, Fragen und Ideen in Kommentarform neben dem Text – aber auch der rege Mailkontakt und Telefonate sind inbegriffen. Manchmal gestaltet sich eine Lösungssuche für verzwickte Textstellen einfach leichter, wenn man direkt darüber spricht.

Neben diesem Basisangebot des Lektorats biete ich Ihnen gerne zusätzliche Leistungen an, wenn nötig und gewünscht.

Diese könnten zum Beispiel sein:

  • inklusive Korrektorat nach dem 4-Augen-Prinzip – hier übernimmt meine Lektorenkollegin Frau Balg das abschließende Korrektorat
    (Das Lektorat erfordert eine intensive Textarbeit, weshalb das Gehirn den Text am Ende zu gut kennt und Rechtschreibfehler etc. in einem zweiten Durchgang gerne ausblendet)
  • ausführliche Recherche
  • Überprüfung von Fußnoten
  • etc.

_____________________________________________________

Falls noch Fragen offen sind oder Sie einen anderen Bearbeitungswunsch haben, treten Sie einfach mit mir in Kontakt.